Relaxed, individual & stylish - Willkommen bei Ibiza Selected. Wir bieten die schönsten Urlaubsimmobilien auf Ibiza an.   
Kontakt: info@ibiza-selected.com

Aus unserem Ibiza-Blog:

Der Kälte entfliehen – Warum es eine gute Idee ist, Ibiza im Winter zu erkunden

image

  31. October 2018

Der Kälte entfliehen – Warum es eine gute Idee ist, Ibiza im Winter zu erkunden

Ibiza gehört zu den beliebtesten Sommer Reisezielen in Europa dank seiner wunderschönen Strände, der malerischen Landschaft sowie der einladenden Restaurants und gilt daher als der perfekte Ort zum Entspannen oder Feiern. Im Gegensatz hierzu wird es oft vergessen, dass Ibiza nicht weniger schön im Winter ist und es sich definitiv lohnt, die Insel in den Wintermonaten zu erkunden. Das ganzjährig gemäßigte Klima mit durchschnittlich bis zu 5 Sonnenstunden und Temperaturen von 9 bis 23 Grad von Oktober bis Januar bilden die perfekte Basis für den Besuch. Aber das ist nur einer von wenigen Vorteilen, die Ibiza im Winter zu bieten hat.

Ibiza ist weniger voll im Winter

Die Schönheit der Natur von Ibiza lässt noch besser genießen, wenn man diese nicht mit einer Großzahl anderer Touristen teilen muss. So kommt man in den Genuss, wunderschöne Sonnenauf- und Sonnenuntergänge auf deutlich verlasseneren Stränden zu genießen. In diesem Zusammenhang ist Cala D’Hort im Südwesten von Ibiza als einer der schönsten Strände zu erwähnen. Der Blick auf die magische Insel Es Vedrà – insbesondere bei Sonnenuntergang – ist einfach unbeschreiblich. Bei Sonnenschein ist es auch durchaus möglich, im Winter entspannte Strand- und Badetage einzulegen mit durchschnittlichen Wassertemperaturen von 14 bis 18 Grad. Selbst der bekannteste und längste Strand Playa d’en Bossa ist natürlich deutlich leerer mit weniger Touristen. Zusätzlich hierzu gibt es zahlreiche andere schöne Strände wie beispielsweise in Talamanca, Las Salinas oder kleinere Buchten wie Cala Tarida, Cala Xuclar, Cala Mastella, die es sich lohnt zu entdecken.

Auch bei anderen Aktivitäten wie Shopping bieten die Wintermonate einige Vorteile, da die Einkaufsstraßen deutlich leerer sind und auch abends, wenn man ausgehen möchte, ist es in der Regel nicht erforderlich vorher einen Tisch zu reservieren.

Die Wintersaison bietet attraktive Preise

In der Nebensaison gibt es häufig Rabatte – angefangen von Unterkunftskosten bis hin zu anderen Lebenshaltungskosten mit Discounts in Restaurants und Bars. Auch wenn man Shopping Ausflüge plant, lohnt es sich dies im Winter zu machen, da es nicht selten hohe Rabatte auf Mode und Luxusartikel gibt. Zum Schlendern durch die Straßen eignet sich vor allem der Hafen Marina Botafoch.

In Ibiza gibt es ganzjährig Events und Partys

In den Wintermonaten sind vergleichsweise weniger Partys und Events als im Sommer, aber es gibt dennoch genügend Möglichkeiten abends auszugehen. Es gibt viele Bars, Restaurants und Clubs wie Ibizas bekanntester Club Pacha mit exklusiven Partys, die das ganze Jahr über geöffnet sind. Insbesondere an Silvester gibt es legendäre Partys auf Ibiza und hier sticht der Club Pacha mit unglaublichen Feiern bis in die Morgenstunden heraus. Das Angebot an Events an Silvester ist sehr groß und vielseitig und so gibt es ebenfalls ruhigere Orte zum Feiern wie der Nassau Beach Club mit einem 6-Gänge-Menü und klassischer Musik.

Als Kontrast zu den Partynächten ist Ibiza auch perfekt zum Entspannen geeignet. Vor allem im Winter gilt Ibiza als ruhige Insel und idealer Rückzugsort zum Batterien aufladen und Kraft tanken. Hierbei ist Atzaro, eine luxuriöse Ruheoase, perfekt für Spa, Wellness und ein paar entspannte Tage am Meer.

Für die kulinarischen Freunde ist Ibiza Sabor von Oktober bis Dezember ein lohnenswertes gastronomisches Event. Hier werden interessante Gerichte zu erschwinglichen Preisen angeboten, lokale Zutaten in Herbst Gerichten vereint und dazu in netter Atmosphäre Wein und lokale Liköre serviert.

Man kann Märkte besuchen, wandern gehen und die Insel ohne extreme Hitze erkunden

Es gibt zahlreiche Hippie und Flohmärkte – und deutlich mehr als die zwei bekanntesten Märkte Punta Arabí und Las Dalias. Auf diesen kleinen Märkten herrscht eine besonders schöne Atmosphäre und es werden lokale Spezialitäten, handgemachter Schmuck, Kleidung oder frisches Obst und Gemüse angeboten. Der Art & Mercat Sant Antoni in der Altstadt verkauft spezielle Kleidung und Taschen, lokales Essen und bietet Live Musik und Entertainment an. Der Forada Markt ist ein eher heimischer Markt, der darauf spezialisiert ist, lokale Lebensmittel und natürliche Produkte zu verkaufen – ursprünglich gegründet um die heimischen Landwirte zu unterstützen. Aber es gibt noch eine Reihe anderer schöner Märkte, die zum Entdecken und einem gemütlichen Spaziergang einladen.

Ibiza hat eine Menge Anbieter von geführten Touren, die sehr geeignet sind für das gemäßigte Klima im Winter ohne die Hitze während der Mittagszeit. Hierbei beeindruckt eine grüne Landschaft, tolle Aussichtspunkte mit einer faszinierenden Felsküste und circa 60 Stränden rund um die komplette Insel.

Im Januar und Februar ähnelt Ibiza einem Meer aus weiß-pinken Blumen während der Zeit der Mandelblüte. Santa Inés ist hierbei der Hotspot und bietet zahlreiche Wanderrouten durch das Tal mit unzähligen Mandelbäumen. Dieses Event ist absolut besonders, sowohl als Ausflugsziel bei Wanderungen als auch als beliebter Foto Spot.

Auch bei schlechterem Wetter bietet Ibiza viele Möglichkeiten, den Tag schön zu verbringen. In Bezug auf Kultur gibt es viele sehenswerte Attraktionen wie das zeitgenössische Kunstmuseum, MACE, das archäologische Museum in Dalt Vila, das eine Art Reise in die Vergangenheit ist. Zusätzlich gibt es viele Ausstellungen und auch von sehr bekannten Künstlern wie das Lune Rouge von dem Gründer des Cirque du Soleil Guy Laliberté.

Zusammenfassend hat Ibiza einiges mehr zu bieten, also nur ein beliebtes Sommer Reiseziel zu sein und es lohnt sich definitiv darüber nachzudenken, eine schöne und entspannte Zeit auf Ibiza während der kommenden Wintersaison zu verbringen.

Tags:

Share:

Weitere Ibiza Storys